Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (SYR) Toby Threadgill

DTB-Studygroup Martial Arts Internals: Lehrgänge im Block-Unterricht, Nairiki, Meister, Organisationen / Verbände

Nairiki-Kata für Innere Kraft

In untenstehende Ausführungen sind auch Ansichten von Tobin E. Threadgill eingearbeitet, die er anläßlich seines Hamburger Lehrgangs erläuterte (s. a. Nairiki des TSYR). Meister Threadgill bietet viele seiner deutschen Lehrgänge im Rahmen von Sportvereinen/ Sportverbänden an - z. B. beim Berliner Karate Verband und im Saarland. Ankündigungen, Berichte, Quellen und Fotos werden regelmäßig im Internet auf shinyokai.com aktualisiert (in Deutschland u. a. Freising, Dudweiler, Saarland, Berlin). Auch Mitteilungen von T. Kono über H. Otsuka sind berücksichtigt. S. Teruo Kono: Nairiki. Ebenfalls der Artikel "Internals - die Grammatik Innerer Kampfkünste am Beispiel des Shindo Yoshin Ryu Jujutsu.

Taijiquan für Innere Kraft

 Die Workgroup "Internal Strength and Yang-Style-Taijiquan" hat ihre Arbeit aufgenommen. Dabei soll es um die "10 Tai-Chi-Prinzipien von Yang Chengfu" gehen und um die Frage, was diese "Essentiellen Hauptpunkte" dem Praktizierenden geben können und wie man beim eigenen Üben optimal von solchen "klassischen Geboten" profitiert. Die große Nachfrage zu den DTB-Seminaren zeigt den weiterhin bestehenden Bedarf. Siehe dazu auch die Seite zu Taijiquan-Meister Yang Chengfu (1883-1936), Glossar, das DTB-Personen-Register

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu und Nairiki-No-Gyo - Entwicklung Innerer Kraft

Ein zentrales Thema für die DTB-Forschung ist das Studium der Nairiki-Kata, die sich im Shindo Yoshin Ryu Jujutsu unverändert erhalten haben. Wir beziehen uns auf die Formen, wie sie von Tobin E. Threadgill gelehrt werden und auf seiner Nairiki-DVD erläutert und demonstriert werden. Hilfreich ist ein Rückblick in die Historie. Shindo Yoshin Ryu ist eine japanische Kampfkunst, die zu den Koryu zählt. Koryu bedeutet übersetzt "alte Schule", dazu gehören jene klassischen japanischen Kampfkünste, die vor der Meiji-Restauration des Jahres 1868 gegründet wurden. Im Japan um 1650 war Nagasaki der einzige Ort, ín dem Austausch und Handel mit China möglich war. Auch Kampfkunst-Schulen profitierten davon. Die Schule von Akiyama Shirobei Yoshitoki sollte eine der einflussreichsten Budo-Schulen in der Geschichte der japanischen Kampfkunst werden. Es wird angenommen, dass Akiyama einige Elemente chinesischer Kampfkünste und medizinischer Techniken erlernt hat. Über die Jahrhunderte setzte sich die Entwicklung von Shindo Yoshin Ryu Jujutsu in mehreren Linien fort.  Quelle: Shindo Yoshin Ryu Jujutsu / Toby Threadgill

 

DTB-These 3: TSYR und Tai-Chi-Prinzipien - Das Beispiel "Innere Kraft"

Auch hierher gehört die übergeordnete Kern-Frage "Was macht eine asiatische Kampfkunst weich oder hart"? Tobin Threadgill erklärt auf Lehrgängen immer wieder das Thema der "Inneren Kraft (Ki bzw. Qi)"

In Bezug auf "innere Kraft" ist dieses Konzept ebenfalls schwer zu definieren. Es gibt so viele Definitionen für dieses Konzept, wie Schulen behaupten, es zu lehren. Im TSYR haben wir eine Kata-Reihe namens "Nairiki no Gyo". Diese Kata versuchen spezifische Körperfertigkeiten zu kultivieren, die mit der Entwicklung innerer Energie zusammenhängen. Aber was genau sind diese Fähigkeiten und wie werden diese Kata verwendet, um innere Stärke zu entwickeln? Als Teil unserer Gokui darf ich sie nicht außerhalb der Kai-Mitgliedschaft ausführlich diskutieren, aber ich kann eine allgemeine Vorstellung davon geben, was sie darstellen. Es sind Solo-Übungen, die das richtige Gleichgewicht, Bewegung und Muskelanwendung wie in unserem größeren Lehrplan benutzt werden.

Original:

Concerning “internal power,” this concept is likewise difficult to strictly define. There are as many definitions of this concept as there are schools claiming to teach it. In TSYR we have a series of kata called “Nairiki no Gyo.” These kata seek to cultivate specific body skills associated with developing internal energy. But what exactly are these skills and how are these kata employed to develop internal strength? As part of our gokui, I am not permitted to discuss them in detail outside the kai membership but I can give you a general idea of what they constitute. They are solo exercises that inculcate the proper balance, movement and muscular application utilized in our greater curriculum.

Source: https://www.wado-karate.nl/robswadokarate/wp-content/uploads/2012/11/An-Interview-With-Tobin-Threadgill.pdf

Meister Threadgill bezieht sich bei solchen Erklärungen explizit auf die Ergebnisse moderner Faszien-Forschung und spricht sich gegen mystifizierende Erklärungsversuche aus. Threadgill Sensei betont dabei auch die Wichtigkeit der totalen Entspannung für den Einsatz der "Inneren Kraft": Im Shindo Yoshin Ryu Jujutsu benutzt man bei den Techniken kaum Muskelkraft. Die Effektivität beruht auf höchst subtiler Bewegung und extrem effizienter Körper-Dynamik. ... Benutzt man zu viel muskuläre Anspannung, so wird das als Fehler betrachtet - T. E. Threadgill betont:

Im SYR / Shindo Yoshin ryu / bemühen wir uns, beim waza praktisch keine Muskelkraft zu benutzen. Unsere Wirksamkeit kommt von sehr subtilen Bewegungen und extrem effektiver Körperdynamik. "" In TSYR / Takamura ha Shindo Yoshin ryu / Muskelspannung über sehr kleine Ebenen gelten als Demonstration des technischen Versagens. https://groups.yahoo.com/neo/groups/wadokarate/conversations/topics/5662

Original:

In SYR /Shindo Yoshin ryu/ we strive to use virtually zero muscular power in waza. Our effectiveness comes from very subtle movement and extremely effecient body dynamics. ... In TSYR /Takamura  ha Shindo Yoshin ryu/ muscular tension beyond very small levels are considered a demonstration of technical failure. https://groups.yahoo.com/neo/groups/wadokarate/conversations/topics/5662

Entsprechendes gilt laut DTB-Forschungen und Quellen-Studium auch im chinesischen Tai Chi Chuan und Qigong - ein Vergleich eröffnet grundlegende Perspektiven und neue Thesen im Rahmen sino-japanischer Studien. Dafür sollen auch wichtige Passagen englischer Texte übersetzt werden, denn deutsche Kampfkunst-Interessierte sind im Englischen nicht in jedem Fall ausreichend versiert, um auch die Details ausreichend verstehen zu können (s. www.kampfkunst-board.info/.../takamura-ha-shindo-yoshin-ryu-155256).

 

Nairiki-No-Gyo - Training zur Entwicklung Innerer Kraft

Shindo Yoshin Ryu internes Krafttraining basiert auf einer Reihe von acht unterschiedlichen Formen namens "Nairiki no Gyo". Meister Threadgill hat auch eine Nairiki-DVD produziert. Zahlreiche Details werden ausführlich aus mehreren Perspektiven demonstriert und beschrieben. Dies acht Kata setzen unterschiedliche Schwerpunkte und helfen dem Übenden, unterschiedliche spezifische Fähigkeiten zu entwickeln. Dazu gehören u. a. die Eigenwahrnehmung, die Sensivität, die Entwicklung der Faszien und die muskuläre Koordination verbessern. All dies sind Fähigkeiten, die mit der Entwicklung der inneren Energie verbunden sind.

Akiyamas Methode enthielt auch eine ausgefeilte chinesische Methode zur internen Kraftentwicklung. Sie werden bis heute unter dem Namen "Nairiki-No-Gyo" überliefert. Sie beinhalten die Koordination der Körperstruktur, kontrolliertes Atmen, spezifische Muskelkoordination und anderes mehr. Akiyama gelang es, die Jujutsu-Technik mit diesen in China gewonnenen internen Körperprinzipien zu verschmelzen. Nairiki-Studium besteht aus zwei Gruppen von Solo-Übungen, Omote und Ura, Übungen, die auf einer grundlegenden Ebene das richtige Gleichgewicht, Körperbewegung und Muskelanwendung vermitteln, die in unserem größeren Lehrplan erforderlich sind.

Das Nairiki-Training dient dazu, einen verbundenen Körper zu entwickeln, einen Körper, der die Summe all seiner potentiellen Kraft im Gegensatz zur Kraft seiner einzelnen Teile widerspiegelt. Was genau sind diese Kata sind und wie sie eingesetzt werden, um innere Stärke zu entwickeln, wird in T. Threadgills TSYR nicht öffentlich sondern nur intern einem kleinen ausgewählten Kreis weitergegeben.

In der Kampfkunst soll durch langes und korrektes Üben die Anwendung von Nairiki "formlos" werden und so eine spontane Verschmelzung äußerer, innerer, struktureller und dynamischer Fähigkeiten ergeben. Auf höchster Stufe der Kampfkunst-Anwendung ist dann bewusstes Denken nicht mehr erforderlich. Der Körper reagiert intuitiv und passt sich jeder Technik an. Der gesamte Körper ist wirklich entspannt und dreifach verbunden, nämlich physisch, mental und emotional. Es entsteht eine spontan-natürliche Verinnerlichung der Inneren Prinzipien. Diese Verbundenheit liegt dem Prinzip von Himmel-Erde-Mensch zugrunde. Siehe dazu auch Himmel-Erde-Mensch / Nairiki. Update: Internationale Workgroup erforscht den "Inneren Code" von "Inneren Kampfkünsten unter Einbeziehung  der japanischen Samurai-Kampfkunst Shindo Yoshin Ryu.

Hinweis: Bei den Nairiki speziell und im Shindo Yoshin Ryu allgemein spielen auch die Faszien eine wichtige Rolle. Siehe dazu die Trainingsprogramme Tai Chi Qigong für Innere Kraft

Partner-Übungen hier: Nairiki  / Shindo Yoshin Ryu