Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (SYR) Toby Threadgill Seminar

DTB-Studygroup Martial Arts Internals: Lehrgänge im Block-Unterricht, Nairiki, Meister, Organisationen / Verbände

Toby Threadgill - Supreme Representative Of "Yoshin Kai / T-SYR"

Abstract And Introduction

This website on Shindo Yoshin Ryu and its supreme representative Toby Threadgill (Tobin E. Threadgill) is a subdomain of www.tai-chi-verband.de. The author, Dr. Stephan Langhoff, is well renowned as the chairman of "Tai Chi Zentrum Hamburg e. V.". He also plays a leading role in the DTB research studygroup. His wish to explore the roots of Wado-ryu has led him eventually encountering Shindo Yoshin ryu jujutsu and thus authentic classical Japanese koryu bujutsu. Source: Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, H. Otsuka, S. Ohgami, T. Kono, contact Dr. Langhoff Mail.

Questions like "What is Jujutsu and where can I find dojos?" or "Who is Toby Threadgill?" can be answered easily. More komplex queries like "Which principles are most important?" or "What makes a Koryu?" can be answered in different ways. Short dictionary entries or wiki do not suffice.

Here we are going to discuss a number of traditionally transmitted essentials of the Japanese classical art of Shindo Yoshin Ryu Jujutsu in a broader perspective and on a comprehensive basis. It also sheds light on its foremost protagonist Kaisho Toby Threadgill including an impressive list of rare and unique credentials. The accomplished master ist the current head of T-SYR and the supreme representative of its association (TSYR Hombu Dojo / Headquarters Dojo - Evergreen, CO, United States) *. Over the 30 years of its existence, numerous jujutsu teachers have been cooperating with the Tai Chi Zentrum Hamburg.

The goal of this article is to further research and evaluate preserved knowledge related to "integrity" (postural alignment, tensegrity, body structure) and internal strength training. Our approach is both ambitious and unique: Qualified instruction of Taijiquan should typically include "Thinking Outside The Box", as facts can more adequately be understood within a superior coherent whole which provides additional structural insight. This higher level proves helpful, because much of the original information on Taiji is long lost and cannot be retrieved (a figurative "Bermuda Triangle"). Our project, which includes scientific studies conducted by Dr. Langhoff on internals of Eastern martial arts, has now developed into an even more ambitious and critical scheme. Nihon Koryu can thus be conceived as a primary means to better understand Taiji Quan and Qigong! We are much indebted to T-SYR-Protagonists like Yukiyoshi Takamura and Tobin E. Threadgill. A great deal of our findings are free to use for anyone interested.

Update: Article "Who is Toby Threadgill?" and German Project Threadgill Sensei. See also: What is TSYR - FAQ, Essentials, Credentials, CV, Martial Arts Publications.  Source: Shindo Yoshin Ryu Hamburg.

Toby Threadgill On SHUHARI / POWER and CHOICE

In der Youtube-Serie „Shu-Ha-Ri-Dialogues“ diskutiert M. Kessler (IntegralDojoTV) mit weltbekannten Koryu-Experten aus den USA. Es gelingt ihm, in dem lebendigen teilweise kontroversen Austausch ein breitgefächertes Spektrum an Themen zu behandeln. In dieser 4. Folge erklärt Threadgill Sensei routiniert zentrale Aspekte des japanischen Lehrmodells "Shu-Ha-Ri auf gewohnt kompetente Art. Ein Highlight: "If You Don’t Have Power, You Don’t Have Choice".

 

Threadgill-Lehrgang in Hamburg - Thema "Die Entwicklung Innerer Kraft"

News wie "Meister des Shindo Yoshin Ryu in Deutschland" elektrisieren regelmäßig zahlreiche Martial-Arts-Fans. Was sie an dem Kaisho Tobin E. Threadgill seit langem fesselt und begeistert, soll in diesem Artikel beschrieben werden. Threadgill Sensei ist oberster TSYR-Repräsentant und bietet mit seinen wegweisenden Lehrgängen Weltklasse-Niveau in seiner seltenen Kampfkunst. Doch leider gibt es nur wenige Dojos und Vereine, die solche Events offerieren. Der DTB-Dachverband schätzt die Zahl der TSYR-Praktizierenden weltweit auf etwa 200 Menschen.

Die unangefochtene Nr. 1 unter den Protagonisten ist der aus den USA stammende Threadgill Sensei. Dem offiziellen ersten Takamura-Nachfolger gebührt das ganz besondere Verdienst, die TSYR-Nebenlinie weltweit einer rasch wachsenden Martial-Arts-Community bekannt gemacht zu haben. Allerorts ist die Faszination groß. Auf Lehrgängen und mit einer Lehr-DVD hat er zahlreiche Wado-Ryu-Karateka mit zuvor vielfach unbeachteten Grundsätzen und Prinzipien ihrer Stilrichtung vertraut gemacht. Diese sind japanisch-shintoistisch geprägt und weichen in mehrfacher Hinsicht entscheidend vom überlieferten Okinawa-Karate ab. Wado-Ryu-Gründer Hironori Otsuka war bekanntlich auch ein hochrangiger Shindo-Yoshin-Ryu-Meister. Quelle: Shindo Yoshin Ryu.

Kernfragen wie "Wer ist Toby Threadgill?", "Was ist Shindo Yoshin Ruy Jujutsu?" oder komplexere Fragen wie "Was bedeutet Koryu?" werden oft ganz kurz und schlicht beantwortet. Doch all dies läßt sich mit einem Lexikon-Kurzeintrag nicht angemessen erklären - schon gar nicht mit simplifizierenden Wikis der "Community". Ich hingegen bin gewohnt, bei Themen wie "Internal Martial Arts" mehr in die Tiefe gehen und zugleich über "den Tellerrand zu schauen".

Die Detail-Frage, was genau das "Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu" ist und was den Weltverband "Shinyo-Kai" unter der Leitung von Kaisho Tobin E. Threadgill auszeichnet und damit von anderen Schulen unterscheidet, stößt bei den meisten auf das größte Interesse. Aber sie kann bekanntlich völlig unterschiedlich beantwortet werden - je nach weltanschaulichem Standpunkt des Betrachters. Zudem fehlt zuweilen das Grundlagen-Wissen bzw. Hintergrundwissen. Dies gilt nicht nur für Deutschland sondern weltweit. Die besten Antworten liefert vermutlich eine übergreifende fakten-orientierte Sehweise "outside-the-box" - so der Autor dieses Resümees, Dr. Langhoff vom DTB-Dachverband.

Im Fokus sollte stets die ganzheitliche Wirkungsweise der "Inneren Kraft" stehen, die durch Verbundenheit im Körper entsteht ("Musubi"). Interessanterweise spielen beim Training dieser Körperstruktur geistige Aspekte eine entscheidende Rolle - s. dazu das Thema "Kokoro (Herz, Geist), das auch die "Seele der Körper-Geist-Einheit" genannt wird. Zudem werden gut recherchierte Einblicke in die Theorie und Praxis asiatischer "Innerer Kampfkünste" und in die Beurteilung der "Essentials" gegeben. Mehr dazu hier: Ausbildung / Unterricht in Hamburg.

Zusätzliche individuelle Hilfestellung kann darüberhinaus durch ein persönliches Telefonat mit dem Autor erfolgen. Er ist seit über 30 Jahren Geschäftsführer des Tai Chi Zentrum Hamburg. Der über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannte promovierte Philologe ist einschlägig ausgewiesen in mehreren Fachbereichen und Sparten östlicher Künste. Der passionierte Martial-Arts-Forscher bietet nicht das in der Kampfkunst-Szene übliche Martial-Arts-Infotainment sondern nimmt die eigentlich selbstverständliche Sorgfaltspflicht zu seriöser Aufklärung ernst. Ziel sind eindeutige Kriterien zur Beurteilung von Verbänden, Schultypen und Lehrmeinungen bzgl. der "Inneren Prinzipien". Dr. Langhoff betreibt seit 50 Jahren Wado-Ryu-Karate, das er von Teruo Kono in Hamburg erlernte.

Dr. Langhoff hatte Threadgill Sensei 2013 nach Hamburg eingeladen, damit dieser seine "Sanfte Kunst" einem internationalen Fach-Publikum vorstellen konnte. Der Sponsor / Gastgeber, das Tai Chi Zentrum Hamburg e. V., bot dem Sensei ein gemütliches Zuhause ganz in der Nähe des Trainingsortes. Durch die Kooperation mit dem Yoshin-Kai erhielt der Verein eine Fülle wichtiger Informationen aus erster Hand. Forschung und Recherche wurden so entscheidend auf ein neues Niveau gehoben. Infos können nun besser zusammengeführt werden mit Auskünften der Wado-Karate-Meister Teruo Kono und Shuzo Imai, die beide langjährig an der Universität Hamburg Wado-Training geleitet haben.

Persönlichkeitsbild / Profil

Häufig werde ich gefragt, wo man Toby Threadgill einmal live erleben könnte und welche Vorkenntnisse für Lehrgänge benötigt werden - mehr dazu unten. Hamburgern ist Tobin E. Threadgill spätestens seit seinem Lehrgang für das Tai Chi Zentrum Hamburg ev ein Begriff. Zusammen mit dem DTB-Zentralverband stand quasi über Nacht die optimale Infra-Strukur parat. Das charakteristische Erscheinungsbild des T-SYR-Oberhauptes beeindruckt wohl jeden sofort aufgrund seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten und Kenntnisse. Unverwechselbar typisch für ihn sind sicher seine Offenheit und sein stetiges Bemühen, "über den Tellerrand" zu schauen. Treffen, Lehrgänge und Gespräche können das Wissen um die Hintergründe entscheidend erweitern. Das Profil des Kaisho angemessen darzustellen würde zweifellos eine Extra-Seite erfordern. Kurz gesagt: Threadgills Markenkern ist sein Profil - es ist leicht, davün fasziniert zu sein.

Threadgill, Koryu und Lineage

Im japanischen Koryu kommt der Blutlinie traditionell eine große Bedeutung zu, da die früher geheimen Kampfkunst-Kenntnisse typischerweise in der Familie von den Vätern auf die Söhne tradiert werden. Eine wichtige Rolle spielen dabei Chroniken, Stammbäume und Lizenzen. Beim aktuellen Kaisho Threadgill trifft diese Vater-Sohn-Linie indes nicht zu. Aber de facto kann dieser Umstand entscheidende Vorteile haben. Dies ist erklärt im englischsprachigen Artikel "Lineage And Koryu".

Threadgill, Koryu und T-SYR-Mandat

Traditionelle Kampfkunst unter dem Dach von Sportverbänden und Sportvereinen birgt generell ein interessantes, vielschichtiges Spannungsfeld. Behandelt wurden auch Fragen der TSYR-Etikette, etwa Direktiven und Weisungen, wie man sich als Mitglied der Community traditionell zu verhalten hat. T. Threadgill ist durch sein offizielles TSYR-Mandat zur Deutung der entsprechenden Themenbereiche autorisiert. Siehe dazu den Artikel "Moralkodex, Mandatierung und Koryu".

Koryu und "Political Correctness"

Yukiyoshi Takamura war offenbar eine Art Freigeist und seine offene Lehrweise hatte ihm ernstzunehmende Kritik eingetragen, zu der er auch öffentlich Stellung bezog.Die Weltanschauungen des Nihon Koryu, also der klassischen japanischen Kampfkunst-Tradition, sind ein sehr tiefgehendes Thema, welches zahlreiche Bereiche berührt wie beispielsweise die Erforschung der "Martial Arts Internals". Den japanischen Meistern eröffnet sich gerade in Sportvereinen ein weites Feld. Narrativen von beansppruchter Deutungshoheit stoßen dabei schnell an ihre Grenzen. Dies ist erklärt im englischsprachigen Artikel "Political Correctness And Koryu".

Publikation 2021: Book: Threadgill / Ohgami: "Shindo Yoshin Ryu - History and Technique"

Dr. Langhoff schreibt: Es ist gerade ein neues Buch erschienen, das ich nun gründlich durcharbeite. Es heißt "Shindo Yoshin Ryu - History and Technique" und umfaßt 424 Seiten mit einer Vielzahl von Abbildungen. Besonders hilfreich sind die vielen persönlichen Statements, Namensverzeichnis und Glossar. Tobin E. Threadgill hat das richtungsweisende Werk in jahrelanger Kleinarbeit zusammen mit dem leider 2019 verstorbenen Shingo Ohgami verfaßt.

Bereits nach dem Lesen der ersten Seiten empfinde ich vieles als "Quantensprung" - schon weil es die Priorität von Fakten-Check und gründlicher Recherche betont. In dieser Hinsicht entspricht die Herangehensweise genau meiner Gestalt-Methodologie des "Richtig Lernens und Lehrens". Schon nach der Lektüre nur weniger Seiten ist klar: Das Buch wird mir wertvolle Anregungen und Sehweisen liefern.

Update 2021-1 Review:

Das Feedback ausgewiesener Martial-Arts-Fighter wie Ellis Amdur versprechen spannende Lektüre. Amdur schreibt: There are few creditable works on specific classical Japanese martial traditions. Most are limited in the detail that they provide concerning one or another school. Shindō Yōshin Ryū: History and Technique, by Tobin Threadgill and Shingo Ohgami is one of the best of these. - Ellis Amdur, author, Hidden in Plain Sight and shihan, Hokusei Dōjo.

Und Reddit.com lobt: For those who do Wado Ryu, this is an important book for you. Written by the successor of Takamura Ha Shindō Yōshin Ryū, Toby Threadgill and the late Shingo Ohgami, 8th Dan of Wado Ryu, this is an important part of Wado Ryu's roots and the only book of it's kind.

Gleichlautende Facebook-Posts: Shindo Yoshin Ryu History and Technique is a new book with detailed information about Shindo Yoshin Ryu, Wado Ryu Karate and Koryu.

Auch andere Experten verweisen einhellig auf den richtungsweisenden Stellenwert des Werkes und sind sich einig, daß das Buch so anspruchsvolle Maßstäbe setzt, daß es schwer sein wird, es zu übertreffen. Es ist von ausgewiesenen Kennern der Materie verfaßt. Auch eine Vielzahl von ihren Schülern war beteiligt und rundet das Bild ab. Auch für die sino-japanischen DTB-Forschungen stellen die akribisch recherchierten Erkenntnisse eine große Hilfe dar und werden von nun ab als zuverlässige und seriöse Quellenangaben genutzt werden.

Ein solches Grundlagen-Buch über Historie und Techniken des Shindo Yoshin Ryu Jujutsu geht übrigens weit über die Darstellung der Takamura-Nebenlinie hinaus. Es ist auch kein Lehrbuch im eigentlichen Sinne sondern  bietet viel mehr: Es ist das Ergebnis eines wahrhaft ambitioniertes Unterfangens und wird vielen am Bujutsu Interessierten eine Fülle neuer Einsichten und Erkenntnisse bieten.

Update 2021-2 Review:

Mein nächster Blick galt dem Glossar und Index. Wenngleich es aus meiner Forscher-Sicht zu reduziert ausfällt, wurde mir sofort klar: Schülern der beiden Meister wird das Buch dabei helfen, die sehr umfassende und tiefgehende Denkweise ihrer Lehrer besser zu verstehen und ihnen bei ihrem Blick "unter die Oberfläche" leichter folgen zu können. T-SYR-Kaisho verfolgt als "T-SYR-Bewahrer" und "T-SYR-Sachwalter" natürlich keine persönliche Karriere und sieht seine Kunst natürlich nicht als "Commodity (Handelsware)", aber seiner Autorität und seiner Reputation ist das soeben erschienene Grundlagen-Werk sicher sehr dienlich. Es ist zudem ein m. E. auch unterläßlicher Bestandteil seiner nun schon langjährigen Mission rund um den Globus. Die englisch-sprachige Publikation stellt seinen persönlichen Unterricht nun auf eine effektivere Grundlage, da Kurs-Inhalte von nun an gut vor- und nachbereitet werden können.

Wer ist Tobin E. Threadgill und was ist seine Funktion im Yoshin Kai?

Immer wieder fällt in Martial-Arts-Communites der Name "Toby Threadgill" - und wer ihn persönlich kennenlernt, ist sicher stets beeindruckt! Toby Threadgill ist offizieller Kaisho (Repräsentant) des "Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu (T-SYR)". Kurz gefaßt besteht Threadgills Kern-Aufgabe, seine TSYR-Nebenlinie am Leben zu halten, zu fördern und zu verbreiten. Zudem ist er damit betraut, das von seinem Vorgänger Takamura Übernommene zu bewahren und an seinen Nachfolger zu übergeben - möglichst unverändert bzw. nur sehr behutsam adaptiert an neuere Entwicklungen. Dies ist ihm durch die höchste Lizenz "vollständige Übermittlung (Menkyo Kaiden)" beurkundet.

Threadgill Sensei ist durch Lehrtätigkeit, Archivierung, Forschung, Recherche, Lizenzen und weitere Urkunden einschlägig bekannt und ausgewiesen als Hauptfigur dieser einzigartigen "Inneren Kampfkunst" mit technisch-philosophischen Wurzeln aus China.  Aber naturgemäß besteht für manche Thesen keine verläßliche Verifikation, also keine durch Überprüfung bestätigte Richtigkeit. Auch fehlt ein generelles Mandat ebenso wie eine "letzte Instanz".

Zu Tobin E. Threadgill gibt es im Internet eine Fülle autorisierter Darstellungen, z. B. auf der Homepage seines Welt-Verbandes www.Shinyokai.com, in Kampfkunst-Foren und auf diversen Webpages von Kooperationspartnern des Kai wie Aikido-Dojos, Wado-Ryu-Sportvereinen und Kampfkunst-Schulen. Auch in den Social Media postet der Meister, ohne ein Pseudonym zu benutzen.

Eine prominente Rolle in T. Threadgills Unterricht spielt das von Hironori Otsuka (1892 - 1982) gegründete Wado-Karate, denn es basiert nicht nur auf dem Okinawa-Karate sondern auch auf dem Shindo Yoshin Ryu Jujutsu. Dies zeigen Konzepte und Kernprinzipien sowohl in historischer als auch in technisch-strategischer HInsicht. Bekannteste Beispiele sind die grundlegenden Partner-Kata des Wado Ryu (Kihon Kumite 1 – 10), das Tantodori und das Idori. Noch heute sind im aktuellen Dan-Prüfungsprogramm des Wado Ryu diese "Essentials" enthalten. Unter diesem Aspekt kann T. Threadgill als Motor einer inspirierenden Entwicklung gelten, die tiefergehende systematische Verbindungen aufzeigt zwischen Koryu und modernen Wado-Karate. Zu zentralen Themen seiner Lehrgänge gehören Kernprinzipien, die er anhand von Kata und Kunren vermittelt.

Toby Threadgill in Deutschland - Kooperation mit dem Tai Chi Zentrum Hamburg eV

Hier wollen wir uns intensiver beschäftigen mit der Samurai-Kampfkunst "Shindo Yoshin Ryu Jujutsu" und den ihr zugrunde liegenden essentiellen Prinzipien von Entspannung, Nachgiebigkeit und Flexibilität. Zusätzliche stilart-übergreifende Anspekte in Theorie und Praxis behandelt Dr. Langhoff in vier seiner wöchentliche Kurse in der Region Hamburg (Hamburg-Eimsbüttel, Hamurg-Schnelsen, Hamburg-Poppenbüttel und Wedel)

Der DTB-Dachverband anerkennt Tobin E. Threadgill als offiziellen Vertreter des Shindo Yoshin Ryu Jujutsu - genauer gesagt als Oberhaupt der von Yukiyoshi Takamura Soke gegründeten Nebenlinie "Takamura Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (T-SYR)". Dies wiederum ist hilfreich für den DTB, bei seinen Lizenz-Verlängerungen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den Taijiquan-Zweikampf-Techniken des Push Hands / Tuishou zu erforschen.

Der Wado-Ryu-Karateka Dr. Langhoff hatte Threadgill Sensei 2013 nach Hamburg eingeladen, damit dieser seine "Sanfte Kunst" einem internationalen Fach-Publikum vorstellen konnte. Der Sponsor / Gastgeber, das Tai Chi Zentrum Hamburg e. V., bot dem Sensei ein gemütliches Zuhause ganz in der Nähe des Trainingsortes. Durch die Kooperation mit dem Yoshin-Kai erhielt der Verein eine Fülle wichtiger Informationen aus erster Hand. Forschung und Recherche wurden so entscheidend auf ein neues Niveau gehoben. Auch sind gerade in jüngster Zeit führende Experten verstorben - man denke nur an Shingol Ohgami, Hideo Takagi und Robbie Smith, der vielfach als Threadgill-Nachfolger galt.

Details, die über Lehrgänge hinausgehen, siehe auch im Glossar, Personen-Register und im Kurs-Kalender für Aus- und Fortbildung des DTB-Zentralverbandes. Siehe auch Innere Kraft sowie Innere Kraft und Kampfkunst.

Jujutsu-Kooperationen im DTB-Dachverband

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu - Studien im Tai-Chi-Verband DeutschlandDer DTB-Dachverband und seine Mitgliedsvereine haben schon immer mit Jujutsu-Lehrern zusammengearbeitet. Gemeinsame Interessen und Berührungspunkte bestehen beispielsweise in den Fachbereichen Budo, Innere Kraft, Gesundheitsförderung, Übertragbarkeit in den Alltag, Kampfkunst und Selbstverteidigung. Stil-übergreifende Forschung und Recherche wurden dadurch entscheidend vereinfacht. Viele der Prinzipien der "Sanften Kunst", die ja auch im Aikido, Judo und Wado-Karate gelten, werden in ihrer Tiefe nicht öffentlich gelehrt und sind daher auch nicht publiziert. Insbesondere im Ressort Aus- und Fortbildung bieten sich gemeinschaftliche Events und Aktionen, wie Lizenzverlängerungen an. Kooperationen bei Lehrgängen wie die des Tai Chi Zentrum Hamburg mit Toby Threadgills Welt-Verband Shinyo-Kai waren bislang jedoch das Highlight. Selbst in die Fragebögen der DTB-Lernerfolgskontrolle fanden die Ergebnisse Eingang - ein denkbar gutes und ermutigendes Zeichen für die weitere angestrebte übergreifende Methodik.

Threadgill-Seminare und Partner

Toby Threadgills überragende Reputation spiegelt sich auch wider in der Vielzahl seiner Seminare, die er zusammen mit anderen weltbekannten und einschlägig ausgewiesenen Fachgrößen leitet. Dazu gehören neben Shingo Ohgami viele andere Meister wie Ellis Amdur, Bob Nash, Shuzo Imai, Koichi Shimura und der schon früh verstorbene Robbie Smith. Siehe dazu auch die Webseite des Berliner Karate-Verbandes "www.berliner-karate-verband.de".

Funktion als oberster Repräsentant des Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (T-SYR)

T. Threadgills TSYR-Verband heißt "SHINYOKAI". Die weltweit tätige Dach-Organisation hat jedoch keine Regional-Büros in den einzelnen Ländern. In Deutschland arbeitet der Meister mit einer Reihe von Sportvereinen zusammen - s. dazu die folgenden Webseiten: www.th-eilbeck.de, www.berliner-karate-verband.de, atv1873frankonia.de/, https://www.atv-dudweiler.de/, www.berliner-karate-verband.de/

Threadgills Schule in den USA, Takamura ha Shindo Yoshin ryu Hombu dojo in Evergreen, Colorado, ist idyllisch gelegen und mit viel Liebe und Sorgfalt erbaut. Hier ein Zitat seines Lehrers Yukiyoshi Takamura, dem TSYR-Begründer:

"Ein wahrer Pazifist kann im Handumdrehen töten oder verstümmeln, aber im Augenblick der drohenden Vernichtung des Feindes wählt er Gewaltlosigkeit."

Original:“A true pacifist is able to kill or maim in the blink of an eye, but at the moment of impending destruction of the enemy he chooses non-violence.” Source: http://aikidojournal.com/2012/06/11/interview-with-yukiyoshi-takamura/

Original:“A true pacifist is able to kill or maim in the blink of an eye, but at the moment of impending destruction of the enemy he chooses non-violence.” Source: http://aikidojournal.com/2012/06/11/interview-with-yukiyoshi-takamura/

Toby Threadgill (Tobin E. Threadgill)

Tobin E. Threadgill ist das offizielle Oberhaupt (Kaicho) seiner Stilrichtung und einer von weltweit nur drei Meistern, denen der Titel der "Vollständigen Überlieferung (Menkyo Kaiden)" von Y. Takamura verliehen wurde. Er ist der einzige aktive Jujutsu Lehrer der Welt, dem eine solche Ehre zuteil wurde. Seine Funktion in seinem Weltverband ist bemerkenswert: Er ist der erste Nicht-Japaner, der einer Koryu-Schule vorsteht. Der Meister leitet weltweit Lehrgänge im Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu. Threadgill ist ein Sensei mit Weltklasseniveau - und er ist einer von nur drei TSYR-Meistern, denen die außerordentliche Graduierung eines "Menkyo Kaiden" (Lizenz der vollständigen Überlieferung)" verliehen wurde. Von Dojos rund um den Globus wird der sympatische und offene Kaisho eingeladen, um Lehrgänge zum TSYR und Wado-Ryu-Karate zu leiten. Toby Threadgill Sensei lebt in Evergreen, Colorado USA.

Mehr zur Threadgill-Biographie auf den Unterseiten.

Was ist "Shindo Yoshin Ryu Jujutsu"?

Das "Shindo Yoshin Ryu (SYR, Weiden-Herz-Schule)" ist ein japanischer Samurai-Kampfkunst-Stil des Jujutsu (flexible, sanfte Kunst) mit komplexen, ausgeklügelten Spiralbewegungen in allen drei Dimensionen. Die elastisch-flexible Biegsamkeit des Weidenbaums ist zugleich Name und Programm. Diese Weidenherz-Metapher verborgener "Resilienz (Nachgeben und Zurückspringen in die ursprüngliche Position)" verweist auf die aus China stammenden "Nairiki-No-Gyo (Übungen für Innere Kraft)". Deren dynamisches Wirkprinzip steigert die Effektivität und spielt auch die zentrale Rolle in der "Inneren Kampfkunst" Tai Chi Chuan (Taijiquan), dem Tuishou (Push-Hands-Partnerübungen) und im Qigong. Shindo Yoshin Ryu geht u. a. zurück auf die "Akiyama-Yoshin-Linie" und zählt zu den "Sogo-Bujutsu (umfassende Kampfkunst mit und ohne Waffen)" und wird von vielen eingestuft als "Koryu (alte Schule)", d. h. klassische Kampfkunst, weil sie vor der Meiji-Restauration 1868 gegründet wurde. Die Takamura-Nebenlinie wurde im Westen bekannt gemacht durch ihren obersten Repräsentanten Kaisho Tobin E. Threadgill (Weltverband www.shinyokai.com). Doch vieles ist "Gokui bzw. Ura (geheime Weisheit)" und wird folglich nur an einen eng-begrenzten Schüler-Kreis überliefert.

Threadgills Ansatz "Musubi (innere Verbundenheit)" statt "Ki / Qi"

Im chinesischen Qigong und und Taijiquan ist das "Qi-Konzept" die "DNA" und der "Qi-Fluß" bildet den "Code" oder die "Grammatik". Auch n vielen japanischen Bujutsu-Stilrichtungen wie beispielsweise Aikido bildet der "Ki-Begriff" ein Kern-Prinzip. Doch Toby Threadgill kommt ganz ohne den vag-esoterischen Ki-Terminus aus. Der Meister verweist stattdessen auf Physik / Bio-Mechanik und dabei insbesondere auf Körperstruktur, Wahrnehmung, Achtsamkeit und Entspannung. Neuere Forschung erweist die dabei eminent wichtige Rolle der Faszien (s. Anatomy Trains). Die besonders bei Partner-Übungen notwendige Verkettung der Körperteile zu einer Einheit wird durch jahrelanges Training immer komplexer und vielschichtiger. Man unterscheidet zwischen "Go-Musubi (harter Verbindung)" und "Ju-Musubi (lockerer Verbindung)". Die Übereinstimmungen mit Kernprinzipien des Taijiquan sind erstaunlich groß - die Überzeugung vieler Schattenboxer, nur ihre Kampfkunst basiere auf "Innerer Kraft" ist eindeutig falsch und stellt lediglich ein Vorurteil dar. Fazit des DTB-Dachverbandes: Forschungen gestalten sich ungleich spannender als Legenden chinesischer Taiji-Patriarchen und Wushu-Heldengestalten!

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu und Resilienz

Der japanische Name für die  Jujutsu-Stilrichtung "Shindo Yoshin Ryu" verweist sehr anschaulich und "anfaßbar" auf die Biegsamkeit der Weide, die die Schneelast abrutschen läßt und auf solche Art nicht zerbricht. Seit einiger Zeit faszinieren mich die Zusammenhänge mit dem "Resilienz-Phänomen" und dem Kampfkunst-Motto "Siebenmal hinfallen und achtmal aufstehen".

In der Psyche der Menschen funktioniert das "Weiden-Prinzip" ähnlich: Als psychische Resilienz wird die seelische Widerstandsfähigkeit bezeichnet. Es ist die Fähigkeit mit Krisensituationen umzugehen und diese zu bewältigen. Resilienz hat von der Psychologie-Forschung einen technischen Namen bekommen - es ist ein Begriff aus der Werkstoff-Physik. Hier gelten Materialen als resilient, die nach Momenten der extremen Spannung wieder in ihren Ursprungszustand zurückkehren. Gute Beispiele sind Gummi, Schwämme oder Bälle. Weitere, im Osten häufig benutzte Bilder sind biegsamer Bambus und die Zähigkeit eines Weinstocks.

Meine übergreifende These: Grundsätzlich handelt es sich beim Resilienz-Phänomen stets um eine Kombination von physischen und psychisch-mentalen Anteilen. Eine zergliedernde Trennung macht theoretisch und praktisch keinen Sinn. So sind etwa die häufigsten Schlüsselworte auf Körper und Seele anwendbar: Biegen, zerbrechen, abprallen, zentrieren etc. Die Bezeichnung "Resilienz" geht zurück auf lateinische Verb "resilire", welches "zurückspringen" oder "abprallen" bedeutet.  Als das Gegenteil von Resilienz gilt übrigens Vulnerabilität (Verwundbarkeit). Ein besonderer Stellenwert könnte dem Faszien-Training zukommen. Ich meine damit die "verklebten Muster", die vom ganzheitlichen Standpunkt her ja nicht nur die Physis sondern auch die Psyche betreffen können. So gesehen ist das Ziel eine körperlich-geistige Beweglichkeit. Auf das Thema Faszien hat mich übrigens Toby Threadgill während eines Berliner Lehrgang aufmerksam gemacht. Auf dem Hamburger Lehrgang haben wir das Thema dann vertieft.

Himmel, Erde Mensch (japanisch "Ten-Chi-Jin", chinesisch "Tian-Di-Ren")

Viele Kampfkunst-Traditionen Asiens sind eingebettet in das übergreifende Philosophie-Konzept von "Himmel-Erde-Mensch". Dies gilt sowoh für das japanische Shindo Yoshin Ryu Jujutsu wie auch für das chinesische Tai Chi und Qigong. Daraus erwachsende Prinzipien und "Internals" lassen sich daher über dieses "Tertium Comparationis" sehr gut vergleichen. Die Tiefe dieser sowohl in China als auch in Japan verbreiteten Vorstellung ist schwer auszuloten. Viele berühmte Meister haben sich dazu geäußert - auch zur Rolle in ihrer Wichtigkeit in Kampfkunst und Kampfsport, was die Sache noch interessanter macht. Die grundlegende, zentrale Bedeutung betonen u. a. Hironori Otsuka, der Gründer des Wado-Karate und Yukiyoshi Takamura, der Gründer des Takamura ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu.

Auch Threadgills Erläuterungen während des Hamburg-Lehrgangs über Nairiki-Kraft zum Shintoismus und Buddhismus waren für viele Teilnehmer des Lehrgangs neu und hilfreich für das tiefere Verständnis. Hier noch Anmerkungen von Dr. Langhoff: Vorweg die Antwort auf eine vielgestellte Frage: Man muß nicht zum Shintoismus konvertieren, um TSYR zu betreiben! Der japanische Shinto-Glaube wird fast nur in Japan praktiziert und ist für Ausländer nicht leicht zu verstehen. Er ist fest verwurzelt im japanischen Alltag und lebt mit dem Buddhismus in einer friedlichen Koexistenz. Vielen Japaner sind mit beiden Lehren tief verbunden, wenngleich es sich dabei um eine recht komplexe Beziehung handelt, die sowohl das Leben im "Hier und Jetzt" als auch die Thematik des eigenen Todes mit einschließt. Siehe auch die persönlichen Ausführungen von Threadgill-Schüler Dean Suter hier - er wurde unlängst mit einer Shoden-Lehrlizenz zum Lehrer zertifiziert: T. Threadgills Shindo Yoshin Ryu.

Toby Threadgills DVD über die Nairiki-No-Gyu des Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu

Die von Threadgill Sensei sehr professionell gemachte Nairiki-Lehr-DVD, die die acht "Himmlischen Übungen" mit zahlreichen Details erklärt, ist keider nicht öffentlich zugänglich. In dem bereits erwähnten Grundlagen-Werk "Shindo Yoshin Ryu - History and Technique" werden jedoch einige Solo- und Partnerformen detailliert beschrieben. Sie haben ihren Ursprung im chinesischen Qigong und wurden unverändert überliefert. Hier eine Review von Dr. Langhoff: Nairiki-Übungen für Innere Kraft.

Was ist Koryu?

Für das TSYR kann man Threadgill Sensei bezeichnen als "Hüter der Koryu-Qualitätssicherung". Mit "Koryu", meint man jene traditionellen japanischen Kampfkünste, die vor dem Beginn der Meiji Restauration 1868 entstanden. Kampfkünste, die nach 1868 in Japan gegründet wurden, wie das Karate, zählen damit zum "Gendai Budo". Dem von Hironori Otsuka (1892 – 1982) 1934 gegründeten Wado Ryu gebührt dabei eine Sonderstellung. Otsuka trainierte von 1905 bis 1921 im Dojo von Tatsusuburo Nakayama (1870 – 1933) die Koryu-Kampfkunst "Shindo Yoshin Ryu Jujutsu" und erhielt von ihm 1921 den Menkyo Kaiden. Somit besteht durch Otsukas Expertise eine ursprüngliche Verbindung zwischen dem Shindo Yoshin Ryu Jujutsu und dem modernen Wado Ryu Karate. Shindo Yoshin Ryu wurde 1864 von Matsuoka Katsunosuke entwickelt. Eine autorisierte Nebenlinie, die Ohbata/Takamura Linie, wird heute als "Takamura Ha Shindo Yoshin Kai" von Toby Threadgill als Kaicho und Menkyo Kaiden geleitet. (Details s. Toby Threadgill and Shingo Ohgami: Takamura-ha Shindo Yoshin-ryu Jujutsu: History and Technique. https://www.koryu.com/library/tthreadgill1.html

Webseiten-Rezension des internationalen TSYR-Verbandes von Tobin E. Threadgill: www.shinyokai.com

(Rezensent: Dr. Stephan Langhoff, Funktion: DTB-Geschäftsführung 1. 4. 2016) Review: Shindo Yoshin Ryu Jujutsu Toby Threadgill  Shinyokai-Website-Review und Toby Threadgill.

Threadgill betreibt die offizielle Webseite www.shinyokai.com. Dort findet man neben aufschlußreichen FAQ´s und einer Dojo-Liste auch Termine für Lehrgänge, Essays, Interviews, Linienhalter-Chronologie und einzigartige Archiv-Fotos der T-SYR-Historie. Die gesamte Biographie von T. Threadgill auf den Unterseiten.Mehr zu Profil, Credentials und Curriculum Vitae des berühmten Kampfkunst-Meisters hier: Takamura Shindo Yoshin Ryu und Toby Threadgill.

 

* As Kaicho, Threadgill sensei oversees private instruction at the Hombu Dojo while also maintaining a busy seminar schedule supporting associated Takamura ha Shindo Yoshin Kai dojos and study groups around the globe.

The Soryushin Dojo in Evergreen, Colorado is the headquarters dojo (Hombu) for the Takamura ha Shindo Yoshin Kai. The dojo name "Soryushin" literally means "twin willow spirit". This name acknowledges the fact that Shindo Yoshin ryu is the only Nihon koryu (classical Japanese) martial tradition which reflects the lineages of both Nakamura Yoshin Koryu and Akiyama Yoshin ryu. These two distinctly different styles of jujutsu, named in reference to the flexible willow tree were founded in the mid to early 1600's. In 1864, these lineages were combined in Shindo Yoshin ryu by Kuroda Clan retainer Katsunosuke Matsuoka. Source: http://www.shinyokai.com/dojos2.htm .

Tobin E. Threadgill und DTB-Lizenzverlängerungen im Block-System

Das DTB-Qualitätsmanagement beruht auf einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Der wissenschaftliche Beirat kontrolliert die Qualität aller Fachbereiche im Hinblick auf Faktencheck, Verbraucherschutz, Gesundheit und Service. Siehe dazu: Qualitätssicherung, Qualitätssiegel vs DDQT Gütesiegel Taijiquan Qigong. Bericht und Dossier folgen nach der Jahresversammlung des Vorstands.

Die richtige Schule finden

Das DTB-Block-System stellt jedem für Lizenz-Verlängerungen ein großzügiges Zeitfenster bereit. So sind Lehrgänge zeitlich frei wählbar. Zu solchen DTB-Veranstaltungen gehören Wochenenden von freitags bis sonntags und Wochen-Lehrgänge von montags bis freitags. Die Block-Formate umfassen Einzelunterricht / Privatklassen, Wochenend-Seminare, Sommercamps, Ferienkurse sowie wöchentliche, fortlaufende Kurse. Geplant ist für Hamburg und Berlin im nächsten Jahr ein weiteres Sommercamp mit mehreren Trainern, die für ihre Bereiche einschlägig anerkannt und ausgewiesen sind. Kompakt-Unterricht erhöht die Effektivität und macht mehr Spaß. Lehrangebote in Blöcken erleichtern auch gruppendynamische Prozesse und führen so leicht zu zusätzlicher Motivation und Zusammenhalt der jeweiligen Gruppen.

Eine éntscheidende Besonderheit des modernen DTB-Block-Format ist der "Alltags-Transfer", d. h. die Übertragbarkeit in den beruflichen und privaten Alltag jedes Einzelnen: In jedem Block wird jeweils der gesamte Lehrinhalt behandelt. Durch das Absolvieren mehrerer Blöcke vertieft sich das Erlernte und gewinnt an Struktur. In Blöcken zu lernen hilft oft auch, übergreifende Zusammenhänge besser zu erkennen. Und genau das ist ja eines der Hauptziele der DTB-Lehrmethodik. So können wichtige Hintergründe transparent gemacht werden. Seminar-Kalender der kommenden Veranstaltungen und die Zahl der freien Plätze auf der DTB-Homepage.

Teaching Taijiquan and Qigong

A newly founded team aims to clarify common misconceptions and answer pressing questions on topics like Internal Power.

Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu

In SYR-Verbänden, Dojos, Workgroups und anderen Gruppierungen werden in Führungspositionen oft unterschiedliche Auffassungen vertreten. Die Inhaber von Ämtern wirken in ihrer Funktion sowohl nach innen wie auch nach außen. Für Laien ist es enorm schwierig und mühsam, hier für sich selbst eine eigene klare Meinung zu bilden. In der Takamura-Nebenlinie wendet man sich am besten an den TSYR-Kaisho Tobin E. Threadgill direkt.

Bibliographie / Links / Weiterführendes / Fragen und Antworten

Archiv

 Wer ist Toby Threadgill? Tobin E. Threadgill ist der oberste Repräsentant des Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu weltweit. Er ist der einzige aktive Jujutsu-Lehrer der Welt, dem ein (Menkyo Kaiden) von Y. Takamura verliehen wurde."

"Anatomy Trains: Myofasziale Leitbahnen" von Thomas Myers

Archiv

Termine Trainer / Coach PLZ Ort Ausrichter
2021 Toby Threadgill, Shuzo Imai,Tran Hieu Minh 10963 Berlin Berliner Karate-Verband e. V.
2019 Toby Threadgill, Koichi Shimura 10963 Berlin Berliner Karate-Verband e. V.
2018 Toby Threadgill, Shuzo Imai,Tran Hieu Minh 10969 Berlin Berliner Karate-Verband e. V.
2017 Toby Threadgill, Koichi Shimura 10969 Berlin Berliner Karate-Verband e. V.
       
       

 

 

DTB: 2021 Wochen  

Instruction 1: Mo 09.03. - Fr 13.03. 2021,  

Instruction  2: Mo 22.06. - Fr 26.06. 2021,  

Instruction  3: Mo 03.08. - Fr 07.08. 2021,    

Instruction  4: Mo 12.10. - Fr 16.10. 2021